Willkommen auf der Kommunikationsplattform für BESATZUNGSKINDER (Russenkinder/Befreiungskinder) & ANGEHÖRIGENSUCHE

 

Diese Website will den Versuch unternehmen, Betroffene zur Kommunikation zu bewegen. Unter Gleichgesinnten redet/schreibt es sich leichter

Besuchen Sie auch die Website unseres befreundeten Vereines in Deutschland -  www.russenkinder.de

Weitere wertvolle Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Diestelblüten - Russenkinder in Deutschland www.russenkinder-distelblueten.de

 

Mai 2021

STATEMENT der Geschichtsstudentin Nadjeschda Stoffers, BA BA zum Thema „Besatzungskinder“

 

Zwischen Besatzung und Befreiung

Vor einigen Semestern wurde ich in einem Seminar zu globalen Migrationen stutzig: Die leitende Professorin hatte nebenbei angemerkt, dass im Österreich der Nachkriegszeit teilweise Druck auf Mütter von Besatzungskindern ausgeübt worden wäre, diese zur Adoption freizugeben. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt noch nichts von diesem Thema gehört und wurde neugierig.

Je mehr ich mich in den Themenkomplex einlas, desto größer wurde mein Interesse; ich war überrascht, wie jung die Thematik in der Forschung ist. Schließlich beschloss ich, meine Masterarbeit darüber zu verfassen. Da ich es gut finde, wenn Wissenschaft auch Betroffene direkt zu Wort kommen lässt, stand schnell fest: Ich möchte dafür gerne mit den Personen, über die ich schreibe, zusammenarbeiten.

Über meine Arbeit

Durch Buchbestellungen einerseits und durch freundliche Unterstützung von Prof.in Barbara Stelzl-Marx andererseits kam ich in Kontakt mit vier Kindern alliierter Väter. Da die „Kinder“ bestens untereinander vernetzt waren, nahm das Projekt nach kurzer Zeit größere Züge an: Inzwischen stehe ich mit elf Personen in Kontakt, die ich für meine Arbeit interviewe. Dabei werden u.a. folgende Fragen behandelt:

Wie gestaltete sich die Beziehung der Eltern?
Wann und wie erfuhren die Betroffenen über ihre wahre Herkunft?
(Inwiefern) beeinflusste diese ihren Alltag?
Bestand der Wunsch, den biologischen Vater zu finden?
Wenn ja: Wie gestaltete sich die Suche, konnte der biologische Vater gefunden werden?
Was heißt es heute, ein „Besatzungskind“/„Befreiungskind“ zu sein?

Vernetzung

Gerade im Hinblick auf die letzten Fragen geht aus den Interviews immer wieder hervor, dass das wissenschaftliche und daraus resultierende öffentliche Interesse der letzten 10-15 Jahre zu einem neuen Zugang zur eigenen Herkunft führt: Das Thema ist kein Tabu mehr, es fand und findet Vernetzung statt, es besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Personen auszutauschen, die ebenfalls einen alliierten Vater haben. Oft wird erzählt, dass sich darüber hinaus auch Freundschaften gebildet haben, und dass es ein gutes Gefühl ist, nicht mehr allein zu sein.

Genau hierfür bieten Vernetzungsplattformen wie die Homepage abgaengig-vermisst.at in meinen Augen eine ausgezeichnete Möglichkeit: Zum gegenseitigen Austausch, der gerade in der aktuellen Pandemiesituation nur unter erschwerten Bedingungen möglich ist, und zur Unterstützung für Personen, die nach wie vor auf der Suche nach ihrem Vater sind.

Ich hoffe, mit meiner Arbeit einerseits ebenfalls zur Vernetzung und andererseits zur Wahrnehmung dieses wichtigen, bis heute aktuellen Themas in der Öffentlichkeit beitragen zu können. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei meinen Interviewpartnerinnen und Interviewpartnern noch einmal bedanken.

Nadjeschda Stoffers, BA BA

            

 

      An alle unsere Leserinnen und Leser

             Hier eine nette Botschaft

       zur Corona - Covid-19 Pandemie

 
 
 
 

Triebfedern, wenn es darum geht, Angehörige von Besatzungskindern zu finden

Auch heute noch, mehr als 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges suchen sie noch; die Besatzungskinder. Sie suchen ihre Wurzeln, sie suchen nach Antworten. Aber es suchen nicht nur die Besatzungskinder selbst, sondern jetzt suchen auch schon so manche interessierte Kinder und Enkelkinder von Besatzungssoldaten.

„Österreich findet euch“ versucht, Suchende zu unterstützen. Doch um erfolgreich zu sein bedarf es echten Spezialisten mit großem Durchhaltevermögen. „Österreich findet euch“ ist in der glücklichen Lage, von solchen Spezialisten unterstützt zu werden. Und nicht nur das!

Elisabeth Fleischmann

und Eleonore Dupuis

waren und sind die Triebfedern unseres Vereines, wenn es um die Thematik Besatzungskinder geht.

Liebe Elisabeth, liebe Eleonore! „Österreich findet euch“ sagt DANKE! Danke an dich Elisabeth, für deinen Mut und deine Anstrengungen, die schließlich dazu führten, dass das Thema „Besatzungskinder“ eine der zwei tragenden Säulen unseres Vereines wurden. Danke an dich Eleonore, für deine unermüdlichen Suchaktionen, durch die du Hoffnung verbreitest und auch Glück.

 

Christian Mader

Vorsitzender „Österreich findet euch“

 

 

Schreiben Sie uns in das Gästebuch!

 

INTERNATIONAL BULLETIN - Stiftung Wergroep Herkenning

Wir zitieren die Homepage Stiftung Wergroep Herkenning wie folgt: „Die ‘Stichting Werkgroep Herkenning’ wurde im Mai 1981 gegründet, um Nachkommen von Eltern und Großeltern zu helfen, die in den Jahren zwischen 1940 und 1945 auf der Seite der Besatzungstruppen gestanden sind. Noch heute haben diese Kinder, jetzt erwachsen, Probleme in ihrem persönlichen und/oder sozialen Leben.

Die Stiftung Werkgroep Herkenning ist von keiner politischen Partei, weltanschaulichen Bewegung oder religiösen Gemeinschaft abhängig.“

Hier finden Sie die Homepage:

https://www.werkgroepherkenning.nl/voor-wie/internationaal/information-uber-die-werkgroep-herkenning-auf-deutsch/

Hier finden Sie die Dokumente „International Bulletin“

emailversieIB49.pdf (167817)

IB48 emailversie.pdf (155692)

Internat. B No 46.pdf (197046)

International Bulletin 44.docx (154,7 kB)

International Bulletin 43

International Bulletin 42

International Bulletin 41

International Bulletin 40

International Bulletin 39

 

Besuchen Sie auch das Stammportal unseres Vereines "Österreich findet euch" www.oesterreichfindeteuch.at

Unser Stammportal befasst sich mit abgängigen Menschen, die infolge einer Abgängigkeitsanzeige von der Polizei gefahndet werden. Mit der Erstellung eines "Vermisstenprofiles" können abgängige/vermisste Personen auf unserem Stammportal und auf facebook gepostet werden!

Angehörigensuche

18.07.2021 15:27
Wenngleich die Suche der Besatzungs/Befreiungskinder auch sehr mühevoll ist, so wird die Suche doch immer wieder belohnt. Hier finden Sie zwei Artikel der Kronen Zeitung, die darüber berichten. Es lohnt sich, zu lesen! x_Reportage - Muttertag_2021.pdf (5625427) Krone_18_7_2021.pdf...
02.05.2021 14:14
Folgende Zeilen haben uns erreicht. Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren! Mein Name ist Nina Bogdanova. Ich lebe in einem kleinen Ort Lalsk Kirov Region, etwa 900 km nordöstlich von Moskau. Mein Vater ging von hier in den Krieg, kehrte dann zurück und lebte hier für den Rest seines Lebens. Ich...
23.11.2020 18:29
Schpakov Pjotr Danilowitsch, geb. 1920 im Gebiet Smolensk, wurde im Jahr 1941 verletzt, gefangen genommen und zur Zwangsarbeit nach Österreich gebracht. Er erzählte, dass er in Wien irgendwo im Zentrum bei der Arbeitsgruppe bzw. Arbeitskommando Nr. 1289 arbeiten musste. In der Nähe war eine große...
07.06.2020 10:44
Die Geschichte: Etwa 1945 war Katharinas Oma Gerda, nachdem ihr Mann im Krieg als gefallen vermutet wurde,  bei einer Familie in Fuchsengraben bei Linz mit ihren beiden Töchtern untergekommen. Dort lernte sie einen verwundeten österreichischen oder deutschen Soldaten mit Namen „Pepi“ kennen...
03.01.2020 17:27
Großvater Johann (Joan) war serbischer Kriegsgefangener und wurde jedenfalls 1943 und Beginn 1944 zur Landarbeit in der „PUHRMÜHLE“ in Kefermarkt, wenige Kilometer von Freistadt (Oberösterreich) herangezogen. Das Kind von Johann (Joan) kam am 1.Februar 1944 zur Welt. Der Kindesvater wusste von dem...
22.09.2019 14:41
Über Ersuchen des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung unterstützen wir folgende Angehörigensuche mit dem Ziel einer glücklichen Familienzusammenführung: 1946 gebar Greta – dem Vernehmen nach eine Bewohnerin des Schlosses Katzelsdorf bei Wr. Neustadt einen Sohn. Der Kindesvater war...
18.08.2019 17:01
Das Besatzungskind, ein Mädchen,  wurde am 10. Dezember 1946 in Breitenwang/Tirol geboren. Leider fehlen weitere Informationen zum Vater. Er wurde Abdullah genannt und er dürfte über seine Vaterschaft gewusst haben. Wie in vielen Fällen üblich, hatte die Mutter zu Lebzeiten nie mit ihrer...
31.07.2019 20:36
Menschen brauchen Wurzeln und sie suchen ihre Angehörigen. Ein Mitglied unserer Community hat nun mit 83 Jahren endlich seinen Vater gefunden. Er hat uns gebeten, die nun folgenden Daten zu veröffentlichen, in der Hoffnung, es melden sich weitere Angehörige: Name des Vaters: Augustin SCHUHA, geb....
20.01.2019 14:34
Liebe Leserin, lieber Leser! Wir  - „Österreich findet euch“ e.V. beobachten ein neues Phänomen:  Immer häufiger suchen Menschen aus Russland und den Staaten der ehemaligen Sowjetunion die Nachkommen eines ehemaligen sowjetischen Soldaten und einer Österreicherin.  Wir stehen nun...
06.01.2019 16:59
Der russische Kindesvater heißt REPIN Stephan Danilovish geboren am 19.12.1911. Sein Enkel KIBISHEV Ilham Dajanovish, geboren 15.01.1965  sucht nun die Kinder von Danilovish (also Onkel oder Tante) oder andere Angehörige. Zum Sachverhalt: REPIN Stephan Danilovish, geboren am 19.12.1911 war...
1 | 2 | 3 >>

Weiterführende Links

24.01.2016 13:07
Liebe Leserin, lieber Leser hier finden sie eine weitere sehr informative Plattform kriegskinder-kg-pow-pg.yooco.de/
10.10.2015 15:45
https://www.ch.ch/de/person-vermisst/
10.10.2015 15:21
http://www.meinbezirk.at/themen/vermisster.html
31.08.2015 19:30
Wenn Sie Russisch sprechen, dann finden Sie hier auf dieser Homepage des russischen Verteidigungsministeriums ausgezeichnete und ausführliche Informationen über die ehemaligen Einsatzgebiete russischer Soldaten. pamyat-naroda.ru/how-to-search/
14.05.2015 16:25
Auch hier kann man sein Glück versuchen, lang gesuchte Menschen zu finden www.migrosmagazin.ch/bonus/bitte-melde-dich
14.05.2015 13:41
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Hilfe für die sogenannten „Russenkinder“ zu bieten. Die Homepage ist sehr gut aufgebaut – am besten, man schaut man rein. Einen kurze Beschreibung zum Einstieg: Der Menüpunkt "Suche des Vaters" erklärt, welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, wenn man in...
06.04.2015 11:53
Für eine Studie an der Uni Leipzig wurden Menschen gesucht, deren Väter zu den Alliierten gehörten:  Besatzungskinder. Daraus entstand ein kleiner Kreis Betroffener mit sowjetischen Vätern. Lesen Sie mehr   www.russenkinder-distelblueten.de Hier finden Sie weiter zum Buch...
18.01.2015 13:33
Erfahren Sie mehr über die offizielle Polizei App Österreichs l Hier geht es zum Download www.bmi.gv.at/cms/BMI/sicherheitsapp/
30.12.2014 19:16
Kindesentzug - oft in Verbindung mit einer Abgängigenfahndung Bei Vorliegen der Verdachtsmomente nach Kindesentziehung gem. § 195 StGB (Strafgesetzbuch/Österreich) kann es zur Fahndungsausschreibung des entzogenen Kindes als abgängig Minderjähriger kommen. Dies deshalb, weil § 162 des Allgemeinen...
17.12.2014 19:39
Vermisst Sie haben im Laufe des Jahres liebe Menschen verloren. Sie haben Beziehungen und Grundlagen verloren. Sie vermissen das Vertraute. Eines der schlimmsten Erlebnisse ist allerdings das Vermissen naher Angehöriger ohne das Wissen wo sie sich befinden, warum sie nicht mehr da sind, weshalb sie...
1 | 2 >>

Neuigkeiten

13.04.2020 17:05
Vor 75 Jahren - Ende März 1945, hat die Rote Armee zum ersten Mal niederösterreichischen Boden erreicht. Das Ende des Zweiten Weltkrieges wurde eingeleitet! Lesen Sie mehr - noe.orf.at/stories/3039288/
25.03.2020 10:11
Historiker Johann Hagenhofer spricht über sein neues Projekt über die jüdische Geschichte der Region Bucklige Welt – Wechselland.  https://kurier.at/chronik/niederoesterreich/literarisches-andenken-an-eine-versunkene-welt/400433083   Hier findet man zum Podcast...
23.02.2020 19:59
Ein Blick auf die Geschichte - eine Führung im Erinneungsbunker. Unsere Botschafterin der Russenkiinder war dabei und berichtet: 19. Februar 2020 Besuch im Befreiungsmuseum Wien Die Ankündigung eines Besuchs samt Führung im Befreiungsmuseum im Bunker im 9. Bezirk in Wien hat großes Interesse...
13.11.2019 16:18
Sonntag, 27. Oktober 2019 in Tulln. Der Wettergott hatte es gut gemeint und empfing unsere Besatzungskinder mit Sonnenschein. Erwin kam mit dem Zug! Und alle trafen sich sich in Tulln....   beim Niebelungen Denkmal! Auf geht es - zur Garten Tulln. Angelangt am Garten Tulln...
22.09.2019 14:53
Über Ersuchen des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung unterstützen wir folgende Angehörigensuche mit dem Ziel einer glücklichen Familienzusammenführung. Weitere Details finden Sie hier: Achtung - Raum Wr. Neustadt - Um 1946 - Schauplatz Schloss Katzelsdorf – Greta, eine...
11.09.2019 17:23
"Österreich findet euch" ist stolz auf unsere "Botschafterin der Russenkinder" - Eleonore Dupuis! Dieses Mal möchten wir über ein großartiges Ereignis zum Thema „Besatzungskinder“ informieren! Unsere „Botschafterin der Russenkinder“, Eleonore Dupuis, hat aufgrund Ihrer unermüdlichen Bemühungen, die...
18.08.2019 17:10
Weitere Informationen finden Sie hier: Vater – möglicherweise aus Marokko – eines Besatzungskindes gesucht.
17.08.2019 20:12
ELEONORE DUPUIS - BOTSCHAFTERIN DER RUSSENKINDR - EIN UNGLAUBLICHER ERFOLG Für Allle, die ihre Wurzeln suchen - bitte hier weiter lesen: NACHRICHT AUS DEN RUSSISCHEN ARCHIVEN - EINE SENSATION NACH 20 JAHRE ANDAUERNDEN BEMÜHUNGEN - SEHR GUTE NACHRICHTEN FÜR BEFREIUNGSKINDER
31.07.2019 20:41
Weitere Details: Angehörige von Augustin Schuha, 30 September 1911 in Hollabrunn geboren - gefallen am 22. Juli 1943 bei Prudok - gesucht 
12.05.2019 19:16
Es war ein toller Tag - Ein kleiner Bildbericht aus dem berösterreichischen, malerischen Freistadt! Russenkindertreffen in Freistadt - "Österreich findet euch" ist unterwegs  
<< 1 | 2 | 3 | 4 | 5 >>

International Bulletin - Children of War

12.11.2016 15:56
int.bul.43emailversiepdf-2.pdf (222994)
12.11.2016 15:55
IB 42emailpdf.pdf (199807)
12.11.2016 15:50
emailversieint.bul.41.pdf (4325595)
12.11.2016 15:49
emailversie IB40.pdf (366224)
12.11.2016 15:44
mailversie 39.pdf (194109)

Neuigkeiten

18.07.2021 15:36
Geschichen, die das Leben schrieb Auf der Suche nach Besatzungs/Befreiungskindern - Berichte der...

Schlagwörter

Die Schlagwörterliste ist leer.

Angehörigensuche

18.07.2021 15:27
Wenngleich die Suche der Besatzungs/Befreiungskinder auch sehr mühevoll ist, so wird die Suche doch immer wieder belohnt. Hier finden Sie zwei Artikel der Kronen Zeitung, die darüber berichten. Es lohnt sich, zu lesen! x_Reportage - Muttertag_2021.pdf (5625427) Krone_18_7_2021.pdf...
02.05.2021 14:14
Folgende Zeilen haben uns erreicht. Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren! Mein Name ist Nina Bogdanova. Ich lebe in einem kleinen Ort Lalsk Kirov Region, etwa 900 km nordöstlich von Moskau. Mein Vater ging von hier in den Krieg, kehrte dann zurück und lebte hier für den Rest seines Lebens. Ich...
23.11.2020 18:29
Schpakov Pjotr Danilowitsch, geb. 1920 im Gebiet Smolensk, wurde im Jahr 1941 verletzt, gefangen genommen und zur Zwangsarbeit nach Österreich gebracht. Er erzählte, dass er in Wien irgendwo im Zentrum bei der Arbeitsgruppe bzw. Arbeitskommando Nr. 1289 arbeiten musste. In der Nähe war eine große...
07.06.2020 10:44
Die Geschichte: Etwa 1945 war Katharinas Oma Gerda, nachdem ihr Mann im Krieg als gefallen vermutet wurde,  bei einer Familie in Fuchsengraben bei Linz mit ihren beiden Töchtern untergekommen. Dort lernte sie einen verwundeten österreichischen oder deutschen Soldaten mit Namen „Pepi“ kennen...
03.01.2020 17:27
Großvater Johann (Joan) war serbischer Kriegsgefangener und wurde jedenfalls 1943 und Beginn 1944 zur Landarbeit in der „PUHRMÜHLE“ in Kefermarkt, wenige Kilometer von Freistadt (Oberösterreich) herangezogen. Das Kind von Johann (Joan) kam am 1.Februar 1944 zur Welt. Der Kindesvater wusste von dem...
22.09.2019 14:41
Über Ersuchen des Ludwig Boltzmann Instituts für Kriegsfolgenforschung unterstützen wir folgende Angehörigensuche mit dem Ziel einer glücklichen Familienzusammenführung: 1946 gebar Greta – dem Vernehmen nach eine Bewohnerin des Schlosses Katzelsdorf bei Wr. Neustadt einen Sohn. Der Kindesvater war...
18.08.2019 17:01
Das Besatzungskind, ein Mädchen,  wurde am 10. Dezember 1946 in Breitenwang/Tirol geboren. Leider fehlen weitere Informationen zum Vater. Er wurde Abdullah genannt und er dürfte über seine Vaterschaft gewusst haben. Wie in vielen Fällen üblich, hatte die Mutter zu Lebzeiten nie mit ihrer...
31.07.2019 20:36
Menschen brauchen Wurzeln und sie suchen ihre Angehörigen. Ein Mitglied unserer Community hat nun mit 83 Jahren endlich seinen Vater gefunden. Er hat uns gebeten, die nun folgenden Daten zu veröffentlichen, in der Hoffnung, es melden sich weitere Angehörige: Name des Vaters: Augustin SCHUHA, geb....
20.01.2019 14:34
Liebe Leserin, lieber Leser! Wir  - „Österreich findet euch“ e.V. beobachten ein neues Phänomen:  Immer häufiger suchen Menschen aus Russland und den Staaten der ehemaligen Sowjetunion die Nachkommen eines ehemaligen sowjetischen Soldaten und einer Österreicherin.  Wir stehen nun...
06.01.2019 16:59
Der russische Kindesvater heißt REPIN Stephan Danilovish geboren am 19.12.1911. Sein Enkel KIBISHEV Ilham Dajanovish, geboren 15.01.1965  sucht nun die Kinder von Danilovish (also Onkel oder Tante) oder andere Angehörige. Zum Sachverhalt: REPIN Stephan Danilovish, geboren am 19.12.1911 war...
1 | 2 | 3 >>

Daten, Fakten, Situationsberichte

27.12.2014 18:44
Wien ist mit 1.793.667 Einwohnern (Statistik Austria – 1. Oktober 2014) das an Bevölkerung stärkste Bundesland. So zeigt es sich nicht verwunderlich, dass sich dieses Faktum auch auf die Anzahl der erstatteten Abgängigkeitsanzeigen auswirkt und in Wien alljährlich die meisten Abgängigkeitsanzeigen...

Erzählungen von Kriegs-, Nachkriegs- und Besatzungskindern - viele suchen

02.05.2021 10:33
Mit der Suche begann ich 2018 im Internet. Dort fand ich den Siedlerverein vom Wolfersberg. Ich dachte mir, diesen Verein gibt es bestimmt schon länger. Vielleicht kennt jemand die Familie bzw. kann sich wer an sie erinnern. Tante Mitzi hatte am Bierhäuslberg mit ihrem Mann eine...
19.12.2020 19:26
Anatoly Rothe ist Vorsitzender des Vereins "Russenkinder i.V" in Deutschland. www.russenkinder.de/ Hier finden Sie eine bewegende Lenbensgeschichte. e.pcloud.link/publink/show?code=XZ7ge7ZUNy2pomfAruDPnOBUFN4gQe8hV5k
29.11.2020 09:42
Die Suche nach dem Vater begleitet viele Besatzungskinder oft ein Leben lang. Im Fall von Elisabeth führte diese Suche schließlich zu einem positiven Ergebnis. Ein Ende hat sie dennoch nicht. Immer wieder finden sich im Laufe der Jahre neue Puzzleteile, die in die Geschichte der Suche nach dem...
23.12.2019 19:11
Liebe Interessierte am Thema Besatzungskinder/Befreiungskinder. Im Folgenden ein Beitrag unserer Botschafterin der Russenkinder – Eleonore Dupuis. Der betreffende anschließende Artikel ist in russischer Sprache.   Eleonore berichtet: Ende November 2019 kam über Vermittlung von Univ.-Prof....
17.08.2019 20:04
НОВОСТИ ИЗ РОССИЙСКИХ АРХИВОВ-СЕНСАЦИЯ: ПОСЛЕ 20 ЛЕТ УСИЛИЙ-ОЧЕНЬ ХОРОШАЯ НОВОСТЬ ДЛЯ ДЕТЕЙ ОСВОБОДИТЕЛЕЙ Liebe Besatzungskinder/Befreiungskinder/Russenkinder! Eleonore Dupuis Hartnäckigkeit und immer währende Bemühung zeigen großartigen Erfolg! Ein Erfolg, der schwer errungen werden musste. Viel...
26.03.2019 19:04
Eleonore Dupuis, unsere Botschafterin der Russenkinder berichtet: Am 22. März 2019 fuhren wir zur Antrittsvorlesung von Barbara Stelzl-Marx nach Graz. Es war eine wunderschöne, feierliche Veranstaltung! Viele Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Forschung und Politik waren zu diesem Anlass nach Graz...
29.10.2018 09:42
Reisen, kommunzieren, sich wiedersehen, sich in die Arme schließen und weiter nach vorne schauen! Lesen Sie den Reisebericht von Eleonore Dupuis: Meine Russlandreise 26.9. – 14.10.2018 Endlich wieder einmal – nach 2 ½ Jahren - für einen längeren Zeitraum nach Russland! Dazwischen waren zwar die...
16.05.2018 09:42
Eleonore Dupuis berichtet veindrucksvoll von der Moskaureise zur Feier des 9. Mai auf Einladung des Бессмертный полк (Unsterbliches Regiment). Der Bericht zeigt die großer Freude über die Anerkennung als Kinder sowjetischer Soldaten und die Sehnsucht seine eigenen Wurzeln zu kennen:   Die...
06.05.2018 16:19
Liebe Leserin, lieber Leser Hier finden Sie eine interessante Information zum Thema "Besatzungskinder"  austria-forum.org/af/AustriaWiki/Besatzungskind Siehe auch dazu den "sehr kritischen Kommentar" des Vereines Russenkinder aus Deutschland - am Ende der Recherche. Zum Homepage des Vereines...
19.04.2018 18:21
Liebe Leserin, lieber Leser, hier finden Sie die Geschichte: _Besatzungskind_ Brigitte Mader.pdf (446781)
1 | 2 | 3 | 4 >>

Treffen der "Russenkinder", Kriegs-, Nachkriegs,- Besatzungs- und Befreiungskinder

31.01.2015 13:52
Zum ersten Mal hatten meine Gattin und ich die Gelegenheit, an einem Treffen von „Russenkindern“ teilzunehmen. Begonnen hat alles mit meinem Buch, der Schaffung der Homepage und der dabei entstandenen Kontakte. Was uns erwartete? Eine Gesellschaft von Menschen, deren Erzählungen tief in Herz und...

Kontakt

www.abgaengig-vermisst.at info@abgaengig-vermisst.at